Arbeitsschutz in Werkstätten – die richtige Ausrüstung sorgt für Sicherheit bei der Arbeit

Arbeitsschutz, ArbeitshandschuheMenschen, die in einer Werkstatt arbeiten, müssen bestimmte Sicherheitsvorkehrungen treffen, um sich und andere Menschen beim Arbeiten nicht zu verletzen. Die Verletzungsgefahr ist in einer Werkstatt erhöht, da hier mit Strom, Hitze und schweren Gegenständen gearbeitet wird. Der Arbeitgeber muss daher dafür sorgen, dass sich der Mitarbeiter in der Werkstatt entsprechend schützen kann. Dies erfolgt in der Regel durch die richtige Ausrüstung und Schutzkleidung.

Die Handschuhe

Handschuhe gehören in jede Werkstatt, denn kaum eine Aufgabe kann ohne diese Erfindung erledigt werden. Sie schützen die Hände vor Splittern, Schnitten und Verletzungen und natürlich giftigen Materialien wie zum Beispiel Öl oder Säuren. Sie sollten bei fast jeder Arbeit getragen werden, wenn die Hände überwiegend eingesetzt werden und dadurch Schaden erleiden könnten. Handschuhe sollten in einer Werkstatt aus einem speziellen Material bestehen, welches widerspenstig ist, dem Nutzer aber immer noch genügend Freiraum für die Bewegung der Finger lässt.

Der Augenschutz

Ein Augenschutz muss vor allem bei Schweißarbeiten eingesetzt werden. Hierbei entstehen sehr viele Funken. Gelangt ein Funke ins Auge, so kann sich dieser dort einbrennen. Eine Entfernung ist dabei in vielen Fällen nicht mehr möglich. Daher ist bei allen Arbeiten, bei welchen Funken oder Splittern entstehen können, ein Schutz für die Augen zu tragen.

Der Kopfschutz

Ein Kopfschutz ist dann zu tragen, wenn sich Mitarbeiter unter einer schwebenden Last befinden. Sollte diese hinunterfallen, so ist der Kopf durch den Kopfschutz immer sicher und geschützt.

Der Atemschutz

Ein Atemschutz sollte dann angewendet werden, wenn beim Arbeiten giftige oder Schädel Gase freigesetzt werden. Dies kann zum Beispiel beim Lackieren eines Fahrzeuges vorkommen, wenn die Farbe in den ganzen Raum verteilt wird.

Der Gehörschutz

Dieser sorgt für einen Schutz der Ohren. Ein Gehörschutz muss bei lauten Arbeiten, wie zum Beispiel Bohren oder Schweißen ebenfalls getragen werden, damit die Ohren nicht beschädigt werden. Dabei handelt es sich in der Regel um große Kopfhörer, die das gesamte Ohr bedecken.

Tipp: Die Website www.worksafety24.de bietet eine Übersicht über das nötige Equipment für den Arbeitsschutz.

Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.